Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

DER DIENER ZWEIER HERREN

Komödie von Carlo Goldoni



Vor den Anschuldigungen, den Bruder seiner Geliebten Beatrice getötet zu haben, flieht Edelmann Florindo nach Venedig. Als Mann verkleidet und unter dem Namen ihres toten Bruders reist Beatrice ihrem Liebsten hinterher, in Begleitung ihres Dieners Truffaldino. Wie es der Zufall will, steigen sie in demselben Gasthaus ab, in dem auch Florindo untergekommen ist.

Ohne Beatrices Wissen tritt Truffaldino auch in Florindos Dienste, weil er von seinem „Herren” zu schlecht bezahlt wird. Sein Traum: sich einmal richtig satt essen. Doch dazu hat er nun, bei zwei Herren, keine Zeit. Wachsende Gefahr für seine Geldquellen und sein Leben treibt ihn in immer unverfrorenere Schwindeleien und immer halsbrecherischere Kapriolen. Und will er nicht ertappt werden als ein Diener zweier Herren, muss er gerade das verhindern, was seine beiden Herren so innig wünschen: dass sie sich endlich finden.

Carlo Goldonis 1746 uraufgeführtes Stück „Der Diener zweier Herren“ gilt als das Musterbeispiel der Komödie. Die Inszenierung des Jungen Schauspiels Eisenach belässt die Handlung mit ihrer Ausstattung am Originalschauplatz Venedig in der historischen Zeit. Regie und die Spielweise der Darsteller vertrauen auf die Hauptmerkmale der Commedia dell’Arte mit Slapstick, Aberwitz, Tempo, Spannung und Romantik, und so entsteht ein turbulenter und kurzweiliger Theaterabend.


Regie: Peter Bernhardt
Bühnenbild & Kostüme: Monika Maria Cleres
Dramaturgie: Carsten Kochan

Pantalone de Bisognosi: Elke Hartmann
Clarice, dessen Tochter: Clarissa Ross
Dottore Lombardi: Gregor Nöllen
Silvio, dessen Sohn: Jens Hoormann
Beatrice, eine Turinerin; in Männerkleidung unter dem Namen Federigo Rasponi: Jannike Schubert
Florindo Aretusi, ein Turiner; ihr Liebhaber: Carsten Kochan
Brighella, Wirt: Alexander Beisel
Smeraldina, Clarices Kammermädchen: Irina Ries
Truffaldino, Beatrices, dann Florindos Diener: Roman Weltzien


Termine

momentan sind keine Termine eingetragen

Kontakt

Landestheater Eisenach
Theaterplatz 4-7
99817 Eisenach

info@theater-eisenach.de
http://www.theater-eisenach.de


Telefon: (03691) 256-0
Tickets: (03691) 256-219, -232 oder (03691) 792-323
Fax: (03691) 256-234
Anzeige