Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Don Giovanni

Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Libretto von Lorenzo da Ponte

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Zum Inhalt:
Don Giovanni dringt nachts in das Zimmer der jungen Donna Anna ein, ermordet ihren Vater, verführt das Bauernmädchen Zerlina am Tag ihrer Hochzeit, lässt seine Ehefrau Donna Elvira einfach links liegen, und er würde so weitermachen, wenn ihn nicht der Geist von Donna Annas Vater mit sich in die Hölle ziehen würde.
„Der bestrafte Wüstling“ lautet der barocke Untertitel dieser 1787 uraufgeführten Oper von Wolfgang Amadeus Mozart. Doch der zügellose junge Adelige Don Giovanni, den Mozart und sein Textdichter Lorenzo da Ponte in den Mittelpunkt ihres Werkes stellen, ist viel mehr als das: Rastlos getrieben, eilt er von Verführung zu Verführung, er preist die Freiheit und macht sich selbst frei von allen sozialen Bindungen und Verpflichtungen. Und obwohl sich seine Opfer an ihm rächen wollen, weckt er in ihnen allen uneingestandene Wünsche und verdrängte Sehnsüchte.
Die Figur des Don Giovanni ist einer der großen Mythen der Neuzeit, die von Grenzüberschreitungen und der Selbstbestimmung des Individuums handeln. Doch erst Mozart und sein Librettist verbanden die Elemente von Komik und metaphysischem Ernst zu einem Stück Welttheater. Und so ist „Don Giovanni“ eine Komödie und zugleich ein düsteres Schauerstück, ist die letzte Oper des Barock und stößt das Tor zur Romantik weit auf. Und egal, ob man Don Giovanni als triebgesteuerten Egoisten, als aufgeklärten Freigeist oder als Opfer der eigenen Obsessionen sieht: Der Wirkung, die von dieser Figur und von Mozarts Oper ausgeht, kann sich keiner entziehen.

Generalmusikdirektor Marcus Bosch wird Mozarts Partitur ausgehend von der Idee einer historisch informierten Aufführungspraxis mit dem Ensemble des Staatstheaters und der Staatsphilharmonie neu erarbeiten.


Musikalische Leitung: Marcus Bosch
Inszenierung: Georg Schmiedleitner
Bühne: Florian Parbs
Kostüme: Nicole von Graevenitz
Chor: Tarmo Vaask



Termine

momentan sind keine Termine eingetragen

Kontakt

Staatstheater Nürnberg
Richard-Wagner-Platz 2-10
90443 Nürnberg

info@staatstheater.nuernberg.de
http://www.staatstheater-nuernberg.de


Telefon: 0911 - 231 3575
Tickets: 0180-5-231.600 (maxi dsl - 14 Cent/min)
Anzeige