Liebe Freunde des RADIALSYSTEM V,

das letzte Juli-Wochenende steht ganz im Zeichen des genreübergreifenden deutsch-türkischen Festivals #disPlaced - #rePlaced: Vom 28. bis 30. Juli 2017 lädt die international gefragte DJ Ipek zu einem spannenden Programm aus Diskussionen, einer Filmvorführung, einer Lesung, zwei Workshops, DJ-Performances und Konzerten.

Im Rahmen des Festivals beschäftigen sich türkeistämmige Künstlerinnen und Künstler vor dem Hintergrund der politischen Lage in ihrer Heimat mit Fragen nach Standort, Heimat und Identität, Queer Communities und Frauenrechten. Im Mittelpunkt stehen dabei jene, die in der Türkei "entortet" wurden und sich in Berlin oder der europäischen Diaspora "neu verortet" haben. Musikalisch reicht das Programm von experimentellen über elektro-akustischen Sound bis hin zu klassischer Musik und traditionellen Instrumenten sowie Kinderkonzerten. So spielen Collectif Medz Bazar am Freitagabend mit armenischen, kurdischen, türkischen, arabischen und persischen Liedtraditionen sowie explosiven Rhythmen und Popelementen auf, während AdirJam am zweiten Festivaltag ihre einzigartige Cosmopolitan Kurdesque präsentieren.

Außerdem zeigt das internationale Künstlerkollektiv Apartment Project am gesamten Festivalwochenende seine aktuelle Installation HisTV. Am Samstag treffen im benachbarten Kater Blau türkeistämmige Live-Acts und DJs auf Residents des angesagten Hauptstadt-Clubs und bringen eine Portion Istanbuler Partykultur an die Spree.

Drei Tage mit Neuer Musik, Electronics, Tanz-Performances, Video-Collagen und Clubkultur - wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr RADIALSYSTEM V-Team

Inhalt

#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin
#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin
#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin
#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin

#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin

Entortung - Neuverortung

FR 28. Juli

18 Uhr   Panel mit Pınar Selek, Sakina Teyna, Korhan Erel und Maximilan Popp
20 Uhr   Konzerte und Performances

Wie wirkt sich eine entscheidende Lebensveränderung wie die Verlagerung des Lebensmittelpunktes in ein anderes Land auf die Kunst, Formen der Selbstverwirklichung und das Heimatgefühl aus? Nach einer Paneldiskussion wird diese Frage musikalisch und tänzerisch reflektiert: Das Neophon Ensemble und Serdar Dağdelen lassen nahöstliche Klänge und westeuropäisches Instrumentarium aufeinandertreffen, die Soundscapes of Resistance erzählen das Märchen Rotkäppchen auf eine eigene kontroverse Weise, Candaş Baş zeigt eine Istanbul-Berliner Tanzkooperation, gefolgt von einem Auftritt des in Paris gegründeten Ensemble Collectif Medz Bazar. Anschließend übernimmt DJ Ipek mit ihrem Oriental-Middle-East-Mix an den Turntables.

Karten 18 € | ermäßigt 12 €
Kombiticket Freitag und Samstag 32 € | ermäßigt 18 €
Panel Eintritt frei | Anmeldung unter ticket@radialsystem.de
Angegebene Preise im Ticketbüro des RADIALSYSTEM V, online zzgl. Gebühren.

Karten und weitere Informationen online
oder unter 030 288 788 588, Di-Fr 10-19 Uhr, Sa 12-19 Uhr.


Collectiv Medz Bazar | © Samuel Buton

#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin

Queer Communities in Istanbul

SA 29. Juli

16.30 Uhr   Lesung "Weil sie Armenier sind" mit Pınar Selek und Sesede Terziyan
18 Uhr   #direnayol - Filmscreening und Gespräch mit Gizem Oruç und Şevval Kılıç
20 Uhr   Konzerte

Am zweiten Festivalabend, der sich subversiven Queer Communities in Istanbul und Berlin widmet, treffen traditionelle Klänge auf elektronische Soundexperimente: Die deutsch-persische Sängerin und Komponistin Cymin Samawatie und der Improvisationskünstler Korhan Erel schaffen eine Klanglandschaft aus Poesie und Elektronik. Die Baglama spielende Sängerin Petra Nachtmanova, Ceyhun Kaya an der Klarinette und Ipek Ipekcioğlu stellen einen spannenden wie romantischen Mix aus altbekannten anatolischen Liedern und elektronischen Sounds vor. Sakina Teyna und das Anadolu Quartett interpretieren kurdische, armenische und türkische Folk-Songs in Verbindung mit klassischer Musik und die Band AdirJam widmet sich in ihren Texten schwuler Liebe, Krieg, Homophobie und Rassismus. Im Anschluss legt die Transaktivistin Şevval Kılıç Minimal, Deep House und Oriental Music auf.

Clubnacht im Kater Blau
Während im RADIALSYSTEM V Tanz, klassische Musik und Sound-Experimente zusammenkommen, treffen im Kater Blau unterschiedliche Teile der Club-Szene aufeinander. Von Künstlern der Berliner Diaspora bis hin zu Residents des angesagten Hauptstadt-Clubs, von Live-Elektronik mit akustischen Instrumenten bis hin zu House und Techno ist alles dabei, was die Szene zu bieten hat…

Karten 18 € | ermäßigt 12 €
Kombiticket Freitag und Samstag 32 € | ermäßigt 18 €
Lesung und Filmscreening Eintritt frei | Anmeldung unter ticket@radialsystem.de
Angegebene Preise im Ticketbüro des RADIALSYSTEM V, online zzgl. Gebühren.
Karten für die Clubnacht sind nur an der Abendkasse des Kater Blau erhältlich.

Karten und weitere Informationen online
oder unter 030 288 788 588, Di-Fr 10-19 Uhr, Sa 12-19 Uhr.


ADIRJAM | © Django Knoth

#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin

Familientag mit Workshoppräsentationen und Konzerten

SO 30. Juli

14.30 Uhr   Lokkermachen: Kinderkonzert mit Aziza A.
16 Uhr   Präsentationen Workshops
17.30 Uhr   Konzert Gülina

Am letzten Festivaltag stehen Weltoffenheit, Akzeptanz - und der Nachwuchs - im Mittelpunkt: Im Programm "Lokkermachen" gestaltet die Berliner Rapperin und Schauspielerin Aziza A. einen Nachmittag mit internationalen Liedern und Geschichten für Groß und Klein - abseits gängiger Kinderlieder-Klischees. Darüber hinaus laden gemeinsame Spiele Eltern und Kinder zum Mitmachen ein. Im Anschluss präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tanz- und Soundworkshops ihre Ergebnisse, bevor die Band "Gülina" in einem Konzert türkischen Gesang mit Pop, Reggae, Blues und Swing verbindet.

Eintritt frei

Weitere Informationen online
oder unter 030 288 788 588, Di-Fr 10-19 Uhr, Sa 12-19 Uhr.


Gülina | © Promo

#disPlaced - #rePlaced - Cultural Transition of Istanbul and Berlin

Workshops für Jugendliche

FR 28. Juli, 13 Uhr
SA 29. Juli, 12 Uhr
SO 30. Juli, 16 Uhr

Candaş Baş - Tanzworkshop
Die Tänzerin und Performerin Candaş Baş wird in dem dreitägigen Workshop mit tanzbegeisterten Jugendlichen eine Performance zum Thema "#disPlaced - #rePlaced" erarbeiten und gemeinsam mit ihnen aufführen. Dabei werden Grundmotive regionaler folkloristischer Elemente aus der Türkei mit Contemporary Dance verbunden und als mögliche Form eines neuen Ausdrucks untersucht.

Korhan Erel - Soundworkshop
Die rasante technische Entwicklung mobiler Endgeräte hat es möglich gemacht, Tablets und Smartphones auch als Instrumente zu benutzen. Korhan Erel wird im Workshop zeigen, wie man mit diesen Geräten Klänge aufnehmen, verfremden und mit ihnen improvisieren kann. Am Ende werden die Teilnehmer gemeinsam als iPad-Ensemble improvisieren oder einzeln ihre Stücke vorstellen.

Beide Workshops richten sich an Jugendliche von 14 bis 19 Jahren.

Kursgebühr 15 € pro Workshop für die Teilnahme von Freitag bis Sonntag
Karten nur im Ticketoffice des RADIALSYSTEM V oder per E-Mail-Reservierung an ticket@radialsystem.de
Die Teilnehmerzahl ist für den Tanzworkshop auf 15 und für den Soundworkshop auf 10 Personen begrenzt.

Weitere Informationen online
oder unter 030 288 788 588, Di-Fr 10-19 Uhr, Sa 12-19 Uhr.


Candaş Baş | © Hila Horesh