Die Weltkulturerbe-Fahrradtour: Nur für Architektur-Enthusiasten

 



Die Weiße Stadt, Photo: Gerhild Komander



Die nächsten Termine:  bitte erfragen





Die Hufeisensiedlung, die Bruno Taut und Martin Wagner in Neukölln im Süden Berlins planten und die ein Teil der Großsiedlung Britz ist, ist die bekannteste der sechs Berliner Siedlungen, die die UNESCO am 7. Juli 2008 auf Antrag des Landes Berlin in das Weltkulturerbe aufgenommen hat.



Die sechs Siedlungen verteilen sich über die ganze Stadt. Die Fahrradtour umfaßt drei der Siedlungen:

Wohnstadt Carl Legien, Weiße Stadt und Siedlung Schillerpark.



Die Strecke

Rechts und links der Erich-Weinert-Straße liegt die Wohnstadt Carl Legien, mit der die Runde beginnt. Nach der Besichtigung geht es Richtung Westen und über die Behmstraßenbrücke in den Wedding hinein. Hier liegt an der Bellermannstraße die Gartenstadt Atlantik von Rudolf Fraenkel, die zwar nicht zum Weltkulturerbe gehört, aber sehenswert ist.



Wir fahren durch den Soldiner Kiez, überqueren die Panke und gelangen über die Lettestraße nach Reinickendorf. Am Ende der Reginhardstraße ist die Emmentaler Straße erreicht, die in die Weiße Stadt hineinführt. Von dort ist es ein Katzensprung zum Schillerpark im Wedding. Auf der Aroser Allee fahren wir an der Siedlung Schillerhof vorbei in die Siedlung Schillerpark.



Dauer: etwa 3,5 Stunden

Kosten: 17,00 Euro pro Person  -  Gruppe ab 5 Personen 15,00 Euro  -  Gruppe ab 12 Personen 13,00 Euro



Die Strecke beträgt 12 Kilometer und verläuft großenteils auf verkehrsärmeren Straßen, die fast alle asphaltiert. Kopfsteinpflaster ist die Ausnahme und dort, wo es vorkommt, leidlich befahrbar. Wir werden uns darauf einstellen ...



Das Fahrrad

bringen Sie bitte selbst mit. Wenn Sie ein Fahrrad ausleihen möchten, haben Sie in Berlin viele Möglichkeiten, dies zu tun. Am günstigsten ist es, das Fahrrad für den ganzen Tag zu mieten. Die Preise sind sehr unterschiedlich und liegen zwischen 9,00 und 18,00 Euro. Bitte kümmern Sie sich bei Bedarf rechtzeitig darum. Ich bin auch gern behilflich.

 


Kontakt

Stadtführungen Vorträge Kunstgespraeche - Gerhild Komander
Togostraße 79
13351 Berlin


post@gerhildkomander.de
http://www.GerhildKomander.de


Telefon: 0171 203 68 60
Tickets: 0171 203 68 60
Anzeige

Köln:

Bürgerhaus Stollwerck
Kaiser & Plain – „Liebe in Zeiten von so lala“
 

Köln:

Bürgerhaus Stollwerck
Serhat Dogan - „Kückück – Ein Türke sieht Schwarz-Rot-Gold“
 

Berlin:

Theater Mirakulum - Puppenkomödie Berlin
THEATER MIRAKULUM - seit 1999
 

Potsdam:

Theater Poetenpack Potsdam
Nathan der Weise