Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

DER ZERBROCHENE KRUG

(v.l.n.r.: Marja Hofmann, Thomas Mai, Tilo Werner, Gundi-Anna Schick, Teo Vadersen, Philipp Eckelmann; Foto: Agentur Kröger)



In Huisum ist ein Krug zu Bruch gegangen. Marthe Rull, die Besitzerin des wertvollen Stücks, hat Ruprecht, den Bräutigam ihrer Tochter, im Verdacht, heimlich die Nacht bei Eve verbracht und bei der überstürzten Flucht den Krug vom Sims gestoßen zu haben. Nun soll Dorfrichter Adam den Fall klären. Doch der zeigt wenig Ehrgeiz bei der Aufklärung des nächtlichen Vorfalls. Nicht nur, dass er selbst völlig derangiert in der Gerichtsstube erscheint. Mit gewieften Verschleierungstaktiken und unlauteren Verhörmethoden setzt er allen Eifer daran, mehr Dunkel als Licht in den Fall zu bringen. Einzig Gerichtsrat Walter, der auf Inspektionsreise nach Huisum gekommen ist, treibt mit der Unterstützung von Adams Schreiber Licht die Verhandlung voran. Der Dorfrichter verstrickt sich immer tiefer in seinen Ausflüchten und Lügen. Als schließlich eine unverhoffte Zeugin auftaucht, bleibt ihm nur die Flucht aus dem eigenen Gerichtssaal.



Besetzung:

Dorfrichter Adam - Teo Vadersen

Gerichtsrat Walter - Andreas Hueck

Schreiber Licht - Thomas Mai

Frau Marthe Rull - Gundi-Anna Schick

Eve, ihre Tochter / Margarete - Marja Hofmann / Eva Rahner

Ruprecht, ihr Verlobter / Bedienter - Jörg Vogel

Frau Brigitte / Magd Liese - Johanna Lesch



Regie - Andreas Hueck

Ausstattung - Janet Kirsten

Beleuchtung, Technik, Produktionsleitung - Marco Groß, Christian Hoffmann

Öffentlichkeitsarbeit - Constanze Henning

Grafik - Rayk Goetze

Bürokoordination - Yvonne Domack





 



Termine:



Steinhagen, Aula des Schulzentrums Laukshof

10. April 2014, 20:00 Uhr



Ratingen, Stadttheater

1. Oktober 2014, 20:00 Uhr



Nagold, Stadthalle

4. Oktober 2014, 20:00 Uhr



Witten, Saalbau

12. Dezember 2014, 19:30 Uhr





Trailer


Kontakt

Theater Poetenpack
Liebknechtstraße 51
39108 Magdeburg


presse@poetenpack.net
http://www.poetenpack.net


Telefon: (0391) 531 66 27
Tickets: (0391) 531 66 26
Anzeige

Oldenburg:

Literaturbüro Oldenburg
Fremde Federn
 

Köln:

Bürgerhaus Stollwerck
Carmela de Feo – La Signora – „Träume und Tabletten“
 

Köln:

Museum für Angewandte Kunst Köln
Rolf Sachs "typisch deutsch?"
 

Köln:

Bürgerhaus Stollwerck
Hans Gerzlich – „Bodenhaltung – Käfighaltung – Buchhaltung