Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Stadtführungen in Berlin: Zum Frühlingsbeginn - Die Panke entlang

Die Mündung der Panke in den Berlin-Spandauer-Schiffahrtskanal, Photo: GK 2001.



Geschichte und Architektur in einem Berliner Arbeiterbezirk



Die Panke erzählt von den Mühlen und Kolonistenhäusern, vom Gesundbrunnen und von der Industrialisierung Berlins, von Arbeiterelend und Arbeiterbewegung. An ihren Ufern entstanden nacheinander Gärten, Industriebetriebe und die berüchtigten Mietskasernen.



Der Spaziergang

beginnt an der Pankemündung in unmittelbarer Nähe zum Umspannwerk Scharnhorst, das Hans Heinrich Müller erbaute. Er führt über den Pankegrünzug am Asyl für Obdachlose in der Wiesenstraße vorbei in die Kösliner Straße. Weiter geht es zum Amtsgericht Wedding, dessen Architektur die Albrechtsburg in Meißen zitiert, und zum Straßenbahnhof von Jean Krämer in der Badstraße. Am Luisenbad mit dem alten Mühlenhaus ist das Ziel des Rundgangs erreicht.



Termin: Sonntag, 6. April 2014, 12.00 Uhr

Kosten: 9,00 / 7,00 Euro

Treffpunkt: Reinickendorfer Straße Ecke Sellerstraße


Kontakt

Stadtführungen Vorträge Kunstgespraeche - Gerhild Komander
Togostraße 79
13351 Berlin


post@gerhildkomander.de
http://www.GerhildKomander.de


Telefon: 0171 203 68 60
Tickets: 0171 203 68 60
Anzeige

Köln:

Bürgerhaus Stollwerck
Abdelkarim - „Zwischen Ghetto und Germanen“
 

Köln:

Museum für Angewandte Kunst Köln
Markus Brunetti / FACADES 20.08.-14.12.2014
 

Berlin:

edition karo im Verlag Josefine Rosalski
Still und starr ruht die Spree - Berliner Weihnachtskrimis
 

Berlin:

edition karo im Verlag Josefine Rosalski
WAGNERHELDINNEN - Berühmte Isolden und Brünnhilden aus einem Jahrhundert