Psychoanalyse für den Alltag Lebensberatung und Lebenshilfe

Der Autor hat die größtenteils in Briefform gestalteten Texte im Geist der Psychoanalyse geschrieben. Sie decken ein breites Spektrum von Themen ab, die jeden ansprechen und interessieren, den das Leben - und seine Probleme und seine Freuden - beschäftigt, und können sowohl als Lebensberatung als auch als Lebenshilfe verstanden werden.

Themen:
Karma, Schlafentzugs-Therapie, Schizophrenie, Apokalypse, Selbst-Distanz, Friedrich Nietzsche, Stress, burn out, Manie, Ödipus-Komplex, Trauma, Agoraphobie, Generalisierte Angststörung, Bioenergetik, Neurasthenie, Borderline-Syndrom, Fremdenhass, Dissoziative Identitätsstörung, schizotype Persönlichkeitsstörung, Sozialisation, Null Bock, Panik-Stimmung, praesuizidales Syndrom, ars moriendi, Robert Enke, Identitäts-Krise, Jörg Kachelmann, Strauss-Kahn, Nirvana, Albert Schweitzer, Quanten-Theorie, Entschleunigung, Amphetamine, Hypochondrie, Ich-Schwäche.




--------------------------------------------------------------------------------




Autorenporträt




Clemens Craus ist »abgebrochener« Theologe und Facharzt für Innere Medizin im Ruhestand – also kein »Psycho«, aber sozusagen »verhinderter Psychotherapeut« (von seinen »späten« Interessen-Schwerpunkten her). Außerdem ist er selbst durch viele »Täler der Tränen« gegangen und hat auch andere begleitet auf ihren schweren Wegen. Nichtsdestotrotz ist ihm der Humor nicht abhandengekommen und er ist (wieder) heiter und gelassen in dem Bewusstsein: »Es ist alles ganz eitel« (Prediger 1,2).





Kontakt

TRIGA - Der Verlag Gerlinde Heß
Feldstraße 2a
63584 Gründau-Rothenbergen


assistent@kulturpartner.de
http://www.triga-der-verlag.de


Telefon: 06051 53000
Anzeige

Berlin:

Galerie Parterre Berlin
Joachim John
 

Berlin:

Stadtführungen Vorträge Kunstgespraeche - Gerhild Komander
Stadtführungen Berlin: Der Dorotheenstädtische Friedhof
 

Berlin:

Stadtführungen Vorträge Kunstgespraeche - Gerhild Komander
Stadtführungen Berlin: Bruno Taut und Mies van der Rohe
 

Köln:

Bürgerhaus Stollwerck
Zeha Schmidtke - „Nur wenn ich lache.“