Rose von Bakut Historischer Roman

Mecklenburg in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Das Schicksal zweier Adelsgeschlechter verknüpft sich auf dramatische Weise.
Im Mittelpunkt der Geschehnisse steht die junge Baronesse Rose von Bakut, deren Leben während eines Sommerfestes auf Schloss Loban durch einen schrecklichen Vorfall eine traurige und unabänderliche Wendung nimmt.
Und dann verliert Roses Vater durch eine raffinierte Intrige auch noch den gesamten Familienbesitz an den charakterlosen, habgierigen Grafen von Loban. Indes gerät die gräfliche Familie in geheimnisvolle Verstrickungen, die ihr schließlich zum Verhängnis werden.
In späteren Jahren kann Baronesse Rose wieder nach Bakut zurückkehren. Zweimal klopft die große Liebe an ihre Tür. Aber immer lauern im Hintergrund die Geister der Vergangenheit.
Ein facettenreicher Roman voller Spannung bis zur letzten Seite.

Weitere Veröffentlichungen bei TRIGA - Der Verlag:
2006 erschien der Roman "Bambina"von Gislinde Maxeiner

Themen:
Aberglaube, Baronat, Baronesse, Erbanlage, Fehltritt, Gerechtigkeit, Grafschaft, Gutshof, Kriegsverbrecher, Kriminelle Energie, Landadel, Landgut, Mecklenburg, Moralvorstellungen, Rache, Sägewerk, Schicksalsroman, Schwerin, Stammbaum, Standesdünkel, Standesunterschied, Teufelszeichen, Uneheliches Kind, Vergewaltigung, Zigeuner, Sinti Roma, Zwanziger Jahre, Zweiter Weltkrieg




--------------------------------------------------------------------------------




Autorenporträt




Gislinde Maxeiner wurde 1945 in Birstein, Kreis Gelnhausen, geboren. Ihren Berufsweg begann sie als Industriekauffrau. Danach war sie als Anwalts- und Chefsekretärin tätig, 2005 ging Gislinde Maxeiner in den Ruhestand.
2006 erschien ihr Roman "Bambina" bei TRIGA – Der Verlag.





Kontakt

TRIGA - Der Verlag Gerlinde Heß
Feldstraße 2a
63584 Gründau-Rothenbergen


assistent@kulturpartner.de
http://www.triga-der-verlag.de


Telefon: 06051 53000
Anzeige

Berlin:

edition karo - Literaturverlag Josefine Rosalski
DER FELSENGARTEN - Stimmen der Aran-Inseln
 

Berlin:

Galerie Parterre Berlin
Joachim John
 

Hannover:

Museum August Kestner
O Isis und Osiris: Ägyptens Mysterien und die Freimaurerei
 

Köln:

Bürgerhaus Stollwerck
Christine Prayon ist: DIE DIPLOM-ANIMATÖSE – Kabarett