Die feine englische Gesellschaft

Zu den wirklichen Kostbarkeiten der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz gehören rund tausend Schabkunstblätter des 18. Jahrhunderts. Sie sind durch Erbschaft von der Landgräfin Elizabeth von Hessen-Homburg an ihre Nichte Caroline Reuß ä.L. nach Greiz gelangt.
Den Kern dieser in Windsor angelegten Sammlung bilden 664 Blätter, die nach Bildnissen des englischen Portraitmalers Joshua Reynolds (1723–1793) geschabt (teilweise auch gestochen) wurden. Die Blätter stammen von Hauptmeistern der englischen Schabkunst wie John McArdell, Edward Fisher, Valentine Green, John Raphael Smith, James Watson oder John Faber jun.
Der Wert der Schabkunstsammlung liegt nicht allein in der künstlerischen Qualität, sondern auch in ihrer historischen Bedeutung. Es handelt sich um eine bedeutende zeitgenössische Portraitsammlung, in der neben historischen Persönlichkeiten eine Galerie der Londoner Gesellschaft der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts dargestellt ist. In der Ausstellung werden Persönlichkeiten des englischen Adels, hohe Politiker, Offiziere und Geistliche sowie Wissenschaftler, Schriftsteller, Schauspieler und Kurtisanen gezeigt.

Kontakt

Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz
Sommerpalais im Greizer Park
07973 Greiz


info@sommerpalais-greiz.de
http://www.sommerpalais-greiz.de


Telefon: 03661/70580
Fax: 03661/705825
Anzeige

Hofheim am Taunus:

Stadtmuseum Hofheim am Taunus
Museumsführung am Sonntag, 10. Dezember 2017, 15.00 Uhr
 

Oldenburg:

Literaturbüro Oldenburg
LiteraTour Nord / Mariana Leky: „Was man von hier aus sehen kann“
 

Oldenburg:

Literaturbüro Oldenburg
LiteraTour Nord / Jonas Lüscher: „Kraft“
 

Hofheim am Taunus:

Stadtmuseum Hofheim am Taunus
Museumsführung am Sonntag, 07. Januar 2018, 11.15 Uhr